skip to Main Content

Dokumentarfilm für den ARTE-Themenabend „Die Kunst des Heilens“
Kultursender arte berichtet über Gesunde, Kranke und alternative Heilmethoden

Was ist Krankheit? Was ist Gesundheit? Und kann man mit alternativen Heilmethoden durchschlagende Erfolge erzielen? Die Kölner Autorin zeigt in dem Film „Ohne Risiken und Nebenwirkungen“ unterschiedliche Fälle, in denen die Schulmedizin nicht mehr weiterkam und die Patienten sich an die Naturheilklinik in der Nähe von München wandten. Ein Mann mit Osteoporose, eine Frau, deren Wunde an der Ferse nicht heilen will, ein junger Mann mit einem seltenen Tumor am Hinterkopf und eine Frau deren Gesicht immer wieder rot wird und schuppt.

Der Film zeigt eindrucksvoll auf, wie das Gleichgewicht zwischen Körper und Seele aus den Fugen geraten kann, mit massiven körperlichen Folgen. Dr. Markus Geisbauer , Chefarzt der Klinik weiß, dass besonders bei chronischen Krankheiten die Naturheilkunde Erfolge erzielt. Ärzte und Patienten berichten von ihren Erfahrungen mit Neuraltherapie, Akupunktur, Entspannungsübungen, Fasten oder Homöopathie.

Der Film vermittelt darüber hinaus spannende Einblicke in den Stand der Forschung. Er sucht Antworten in der Psychoneuroimmunologie, in der Placebo Forschung, Biophysik, Biofeedback, Quantenforschung und in der Geschichte der Naturheilkunde zu finden. Es wird deutlich, wie eng das Hormon-, Immun- und Nervensystem miteinander verbunden sind.

Buch und Regie: Erika Fehse
Kamera: Klaus Sturm
Ton: Stefan Krausen
Redaktion: Sabine Bubeck-Paaz
Produzent: Gerd Haag
Eine Co-Produktion von TAG/TRAUM mit ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE

Erstausstrahlung
11.05.00 / Arte

Back To Top